100 Stück LED SMD 3014 WEIß DB3014W-C7-9 (30mA)

3,49 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Tag(e)

Beschreibung

100 Stück LED SMD 3014 WEIß DB3014W-C7-9 (30mA)

(100 Stück pro Kaufeinheit)

Artikel-Nr: 81010

Leuchtfarbe: WEIß - ca. 6000-6500K bei 30mA

Lichtintensität: ca. 9-10 lm (bei 30mA)

Artikelzustand: NEU - direkt aus der Rolle (als Streifenabschnitte)

Modellnummer: DB3014W-C7-9

Gehäuseform: Chip 3014

Linse: eingefärbt / semi-transparent

Gehäuseabmessungen (Länge x Breite x Höhe): ca. 3,0mm x 1,4mm x 0,7mm

Stromstärke: 0,1...30mA (unsere Empfehlung 1-3mA, wenn man auf die Diode direkt schauen muss)

Spannungsabfall: 2,5V (100µA) ... 3,2V (30mA) [Strom-Spannungs-Kennlinie] (produktionsbedingte Toleranzen möglich)

IFmax: 30mA

Abstrahlwinkel: 130°

--------------------------------------------------------------------------------

Farbtemperaturtabelle nach Kennbuchstaben der Modellnummer:

(fett dargestellt ist der Artikel, auf dem man sich gerade befindet)

S => 2800-3200K => Warmweiß

N => 4000-4500K => Neutralweiß

W => 6000-6500K => Weiß / Kaltweiß

L-C => 7100-8100K => Kaltweiß

L-G => 9000-13000K => Kaltweiß

---------------------------------------------------------------------------------

Superhelle SMD-LED für stromsparende Anwendungen - die Leuchtdiode leuchtet bereits ab 0,1mA (=100µA) oder auch schon, wenn man sie mit einem Standardmessgerät misst. Die Diode kann vielseitig verwendet werden - als Spannungsindikator in analogen Anwendungen oder als Anzeige eines Pinzustands in einer digitalen Schaltung. Da die LED bei 1mA schon relativ gut leuchtet, eignet sie sich besonders gut für Prozessor- bzw. IC-Ausgänge, die nicht zu sehr belastet werden dürfen. Achtung! Die LED braucht einen Vorwiderstand, der in Reihe mit der Diode geschaltet wird, sonst wird sie bei direktem Anschluss an eine Spannungsquelle, die größer als die maximal zulässige Spannung der Diode ist, sofort zerstört. Wenn man sich nicht sicher sind, welchen Widerstand man für den Anfang zum Testen nehmen soll, kann man probeweise bei 5V oder 3,3V als Spannungsquelle einen 1kΩ als Vorwiderstand nehmen. Bitte auch auf die richtige Polung der Dioden achten, da die meisten LEDs bei Verpolung mit einer Spannung von über 5V auch zerstört werden (können). Die Polrichtung kann man mit einem handelsüblichen Messgerät herausfinden - mithilfe der Diodenmessung. Wenn man überhaupt keine Ahnung von dieser Materie hat, sollte man sich lieber von einem Fachmann helfen lassen - das spart Zeit, Geld und mit Sicherheit auch eine Menge unnötiger Frustration.


Das Datenblatt können wir Ihnen gerne auf Wunsch per eMail zukommen lassen.