1x Unbestückte Platine N1-ATMEGA1284P-DIP40-M1 ohne Bauteile

7,49 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Produktdatenblatt
Lieferzeit: 1-3 Tag(e)

Beschreibung

1x Unbestückte Platine N1-ATMEGA1284P-DIP40-M1 ohne Bauteile

(Hinweise: die bestückte Platine als Beispiel, das MAX7219-Modul und das Programmiergerät auf den hinteren Fotos dienen hier nur der Präsentation und sind nicht Bestandteil des Verkaufs! Die Platine wird unbestückt und ohne Bauteile geliefert)

Artikel-Nr: 21311-...

Modellnummer: N1-ATMEGA1284P-DIP40-M1 ...

Artikelzustand: Neu

Design: Jasinski

Designversion: V1.0

Haupt-IC: ATMEGA1284P und alle pinkomaptiblen AVRs im DIP40-Gehäuse mit 2.54mm Raster

Pinraster der Lötanschlüsse: Abstand zum banachbarten Pin beträgt 2,54mm, um Stift- bzw. Buchsenleisten einlöten zu können

Durchmesser der Montagebohrungen: 3,8mm (Schraubkopf max. 9mm)

Platinengröße: ca. 99mm x 99mm (±1mm) x 1,6mm (d.h. ~10x10cm)

Platinenform: rechteckig

Kupferdicke: 35µm (Standard)

Oberflächenbehandlung (wahlweise, sofern verfügbar):

  • HAL bleifrei (RoHS-konform, gute Lagerfähigkeit)
  • ENIG - chemisch Gold (sehr plane Pads, gute Lagerfähigkeit, RoHS-konform)
  • Farbe der Lötstoppmaske: momentan verfügbare Farben werden angezeigt und können gewählt werden

Positionsdruck: weiß - beidseitig


Die Platine ist für ATMEGA1284P und alle pinkompatiblen AVR-µController im DIP40-Gehäuse konzipiert, also auch 644, 324 usw. Wie man auf den Fotos sieht, kann die Platine mit THT-, SMD-Teilen oder gemischt bestückt werden. Die wichtigsten Sachen sind auf dem Schaltplan erläutert - den sollte man sich am besten ausdrucken. Falls das Bild hier nicht hochauflösend genug übertragen wird, sind die Dateien hier auch als Download unter „Produktdatenblatt” verfügbar, wir können die entsprechende Datei auch per eMail schicken - einfach Bescheid geben. Der Spannungsregler kann in D2PAK, DPAK oder SOT223 gewählt werden - D2PAK ist aber am besten, da dieses Gehäuse sehr robust und belastbar ist. Das N1-Netzteil ist bis ca. 250mA bei Uin=12V im Dauerbetriebmodus gedacht - wenn mehr benötigt wird, muss man zu einem mit Schaltregler greifen - N3, N4 usw. - diese werden bald auch folgen. Die armierten Montagebohrungen sind mit 3,8mm Durchmesser sogar für eine Standard-PC-Schraube groß genug - falls auf den Flächen Masse erwünscht ist, sollte man die entsprechenden Lötbrücken verlöten - dann aber bitte richtig, d.h. von beiden Seiten der Platine, also oben und unten. LED1 und die Taster können - sofern sie in der Schaltung nicht gebrückt sind - über die herausgeführten X-Pads an jede beliebige Stelle verdrahtet werden - festverlötet oder mit Steckdrähten.